15 Jahre Riot-Music

Riot-Music kann:

  • Veranstaltungen Abmischen
  • Lautsprecherboxen bauen
  • Linux-Audio
  • Tonstudio-Betrieb von der Aufnahme bis zur fertigen CD / Musikdatei
  • Tontechnische Beratung für Heim-Anwendungen, Clubs, soziokulturelle Zentren, Theater, Demonstrationen, uvm.
  • Low-Cost & High-End

Neuigkeiten

Samstag, 24.09.2011

Riot-Music unterstützt Ludwigsburger Rock gegen Rechts

Auszug aus dem Aufruf:

Gemeinsam wollen wir klarmachen: Auch im Kreis Ludwigsburg ist kein Platz für rechtes Gedankengut! Wir wollen ein breites Bündnis von Menschen aus vielen verschiedenen Gruppen der Gesellschaft, das eine klare Grenze gegen Parolen und Aktionen der Neonazis zieht. Wir wollen gemeinsam demonstrieren und wir wollen gemeinsam feiern.

Mehr auf dem Rock-gegen-Rechts-Blog

Freitag, 12.08.2011

Neuer 12-Kanal Kompakt-Mischer von Soundcraft

Auf Empfehlung des Soundland Fellbach fiel die Wahl für meinen neuen, lange überfälligen Kompaktmixer auf den Soundcraft MPMI 12+2/2. Näheres im Verleih.

Samstag, 19.06.2010

Erste Licht-Technik im Verleih!

Rechtzeitig vor dem "Umsonst und Draußen" in Marbach wurde zum Austesten der aktuellen LED-Beleuchtungs-Technik ein PARL-4SET von Monacors Bühnenbedarfs-Marke IMG Stage Line geordert. Das PARL-4SET ist von der Bauart her in etwa vergleichbar mit einem herkömlichen 4er Bar mit PAR-Scheinwerfer-Bestückung, nur, dass die LED-Scheinwerfer viel flacher sind, kein Dimmer notwendig ist und der zur Ansteuerung benötigte DMX-Controller mitsamt Bedieneinheit für diese vier Scheinwerfer schon im Gerät integriert wurde. Der erste Eindruck (ohne Vergleichswerte von einem ähnlichen Produkt eines anderen Herstellers): Verdammt kompakt, verdammt leicht, verdammt hell und dabei noch verdammt stromsparend. Langes Stromkabel und 10 Meter langes DMX-Kabel sind im Karton mit drin, aber ein Case, um Lagerung und Transport schonend zu gestalten, muss zusätzlich bestellt und bezahlt werden.

Da man den Aufwand scheute, für die paar Minuten Dunkelheit am Abend die jugendhaus-eigene Lichtanlage mit "herkömmlicher" Lichttechnik aufzubauen, durfte die Neuerwerbung gleich ihr Können unter Beweis stellen. Aus Platz- und Bedien-Gründen, wurde vom FOH aus die gut 20 Meter entfernte, 2,5 x 10 Meter große Bühne ausgeleuchtet. Dass das nichts mit einer standesgemäßen Lightshow zu tun hat, liegt auf der Hand. Allerdings tat das 4er-Set das, was notwendig war: Die Bühne ausreichend hell zu machen, damit die Bands ihre Instrumente bedienen und vom Publikum gesehen werden konnten. Lediglich bei der Abenddämmerung hätte man sich ein wenig mehr Power gewünscht. Auf die Entfernung war die Helligkeit allerdings beeindruckend und der enge Abstrahlwinkel von 15° zweckmäßig. Ein 4er-Bar mit jeweils 500 Watt starken PAR-56ern (das ist im Vergleich zur maximalen Stromaufnahme des PARL-4SET von 110 Watt die annähernd 20-fache Leistung (!!!)) hätte da seine liebe Mühe gehabt, weil es erstens das Licht mehr gestreut hätte und zweitens die Lichtleistung durch Farbfilter noch einmal reduziert worden wäre.

Für eine hübschere/effektvolle Ausleuchtung einer Bühne dieser Größe sind mit beiden technischen Ansätzen die doppelte Menge an Scheinwerfern notwendig, weshalb ich mir auch demnächst ein zweites PARL-4SET zulegen werde.

Bei aller Lobhudelei muss allerdings noch auf ein wichtiges Manko der LED-Strahler hingewiesen werden: Das aus den im Strahler vorhandenen Farben rot, grün und blau notdürftig zusammengemischte Weiß wird Freunde der Glühlampe nicht zufrieden stellen können: Aufgrund der ungleichen Anzahl der LEDs im Verhältnis r/g/b 70/71/71 ist es etwas cyan-stichig, kalt und hinterlässt prinzipbedingt farbige Schattenränder. Wer ein angenehmes Weiß braucht, greift also auf herkömmliche Technik oder auf Lampen mit weißen LEDs zurück. Vielleicht demnächst im Verleih? Mal sehen…

Samstag, 29.10.2005

Renovierungsarbeiten an der Riot-Music XXLT

Renovierungsarbeiten an der Riot-Music XXLT. In der Versionsnummer 1.1 besitzt sie nun Griffe, die nicht klappern können, einen unverwüstliche Fixierung für den Stativ-Einsatz und Flugösen.

Montag, 17.01.2005

Neue Endstufe im Programm!

Palmer ist seit Jahren ein Begriff für erstklassige Audio-Tools wie DI-Boxen, Kabeltester, etc... Nun gingen die Sound-Experten in höhere Gefilde und entwickelten die LX-Serie: Hochwertige Endstufen mit toller Ausstattung (aktive Frequenzweiche, Subsonicfilter, Durchschleifmöglichkeit). Die stärkste dieser Serie, die LX-4000, gibt's nun bei Riot-Music für schlappe 30,-€ zu mieten. Wie der Name bereits verrät, leistet diese Endstufe sage und schreibe 4000 Watt an 4Ohm im Brückenmodus!!! Die restlichen Daten sind nicht weniger beeindruckend: 2*680W/8 Ohm, 2*1250W/4Ohm, 2*2000W/2Ohm! Was muss das für ein Netzteil sein?!